Trüffelanbau - Kultivieren von Trüffeln

Trüffelanbau - Wie kultiviert man die Trüffel?

Die Trüffeln wachsen an den Wurzeln von Wirtspflanzen (Bäume und Sträucher) wie z.B. Haselnuss, Hainbuche, Rotbuche, Fichte, Kastanienbäume, Eichenbäume oder Pekannuss.

Trüffelanbau auf einer Trüffelplantage mit Haselnussbäume
Trüffelanbau mit Haselnusswirtsbaum

Trüffelanbau:

 

Die Kultivierung des teuersten Pilzes, dem Albatrüffel, auch Weiße Trüffel genannt, ist bis jetzt noch nicht gelungen und steckt im Experimentierstadium und kommt nur in der Wildnis vor, daher wird dieser nach wie vor in den Trüffelwäldern mit Trüffelhunden gesucht. Weltberühmt ist die Region bei Alba (Nordwestitalien) wo auch jedes Jahr der bekannte Trüffelmarkt stattfindet, wo dann die größten Trüffel der Saison prämiert und versteigert werden.

 

Bekannt wurde die Stadt Mitte der 1950er durch den Hotilier Giacomo Morra , der Prominente wie z.B. Winston Churchill nach Alba einlud um sie mit den größten Trüffelknollen zu beschenken, die in Italien gefunden wurden.

Der Trüffelpilz (das unterirdische Pilzgeflecht), auch Myzel genannt, geht eine symbiotische Verbindung mit ihrer Wirtspflanze ein. Der Pilz versorgt den Wirtsbaum mit reichlich Wasser und Nährstoffe, dafür gibt der Baum dem Trüffel Kohlenhydrate (Zucker und andere Photosynthese-Produkte). Dies produziert der Wirt über sein Laub mittels Photosynthese. Die Wirtspflanzen werden als Keimling mit Trüffelsporen an dessen Wurzeln geimpft. Denn ohne die Symbiose mit einem Pilz könnte der Baum nicht so viele nötigen Nährstoffe aus der Erde aufnehmen die für den Trüffelanbau wichtig sind.

 

Trüffelbäume kaufen im Onlineshop - Selbst pflanzen im Garten oder auf der Trüffelplantage - Trüffelbaum kauf - Trüffelbaum bestellen
Dies sieht aus wie verbrannte Erde und wir Brulée (französisch) genannt.
Brulée

Brulée vom Trüffelbaum beim Trüffelanbau 

 

Wenn sich der Trüffel mit dem Wurzelgeflecht des Wirtsbaum nach ca. 3 -6 Jahren verbunden hat, entsteht sehr oft im Umkreis von ca. 50cm rund um den Baumstamm eine vegetationsgeschädigte Zone. Dies sieht aus wie verbrannte Erde und wir Brulée (französisch) genannt. Das ist ein sehr gutes Zeichen und man kann nun eine Trüffelbaumnachimpfung anstreben soll.

 

Bei der Trüffelbaumnachimpfung "Réensemencement" werden die Trüffelsporen auf den vorbereiteten Boden mittels Substrat im Umkreis von ca. 50 cm rund um den Stamm des Trüffelbaumes ausgebracht. Durch anschließende Bewässerung oder natürlichen Regen werden die Sporen im Boden verbreitet. Das eingebrachte genetische Material soll nun auf möglichst viele Feinwurzeln treffen um die Fruchtung  beim Trüffelanbau auslösen.

 

Damit wird bei noch nicht produzierenden Trüffelplantagen ab dem 3.- 4. Standjahr der Trüffelbäume schnellere Bildung des Fruchtkörpers (Trüffel) herbeigeführt.

 

Der Boden ist ein sehr wichtiger Faktor im Trüffelanbau. Er sollte kalkhaltig sein und einen PH-Wert von mindestens 7 aufweisen. Weiters sollte man Staunässe meiden. In Trockenperioden benötigen die Wirtspflanzen 6-8 l Wasser pro Woche. Ein Frost im Winter ist durchaus notwendig für eine gute Trüffelernte (speziell beim Burgundertrüffel).

Wildzaun zum Schutz gegen Wild beim Trüffelanbau

  • Schutz gegen Grosswild (z.B. Rehe)
  • Schutz gegen Kleinwild (z.B. Hasen)

Verwenden Sie am besten einen verzinkten Wildzaun, der nicht rostet. Auch Pfosten aus verzinktem Stahl anstatt Holz sind wegen ihrer längeren Lebensdauer empfehlenswert. Den der Trüffelanbau bei einer gepflegten Trüffelplantage geht ja über Jahrzehnte  hinweg.


Die Trüffelsträucher beim Trüffelanbau müssen geschützt werden vor Großwild (Rehe) und Kleinwild (Feldhasen) mittels eines Wildtierzaunes. Gegen Wühlmaus- oder Maulwurfschäden kann man den Wurzelballen jedes Wirtsstrauches mit einem Maschendrahtkorb umgeben und eingegraben. Zur Unkrautvorbeugung kam uns die Idee eines elektrischen Mähroboters, welcher auch das Gras niedrig hält. Kurzes Gras benötigt weniger Nährstoffe und das Unkraut wird schon als Keimling gestutzt. Zudem haben die Mähroboter eine Mulchfunktion, das bedeutet, das Gerät häckselt die abgeschnittenen Grashalme ganz fein, welche dann zwischen den bestehenden Halmen als Dünger zum Erdboden fallen, welches optimale Bedingungen für den Trüffelanbau sind. Ein natürlicher Kreislauf (ohne extra Zugabe von Düngemitteln) entsteht.

 

Die Produktion beinhaltet ein ständiges Überwachen der Bodenwerte und Pflegen der Plantage. Gegebenenfalls Nachpflanzung und Bewässerung der Anlage. Die Anlange wird mit Brunnenwasser bei Bedarf über niederschlagsärmere Perioden mittels einer Sprinkleranlage bewässert. Auch die Brunnenpumpe kann beim Trüffelanbau mit Solarstrom betrieben werden.

 

Trüffelanbau in Kroatien - Wie wird die Trüffel kultiviert
Trüffelanbau Erklärung Symbiose

Trüffelanbau in Kroatien - Wie wird die Trüffel kultiviert

 

Wie findet der Trüffelanbau des teuerste Speisepilz der Welt mit dem Botanischen Namen „Tuber“ statt?

Diese Pilze wachsen wild in Wäldern und unterirrdisch in Symbiose mit Bäumen oder Sträuchern. Trüffelsucher finden mit Hilfe ihrer trainierten Trüffelsuchhunden die Edelknollen, welche 5 bis 30 cm unter dem Erdboden heranreifen. Das „Wildsuchen“ ist oft schwer zugänglich, weil Trüffel gerne an Hängen oder Kuppen wachsen unter meist dichtem Gestrüpp. Dann besteht die Möglichkeit beim Trüffelanbau oder auch wild wachsend, dass die Trüffel ungenießbar sind, weil Maden der Trüffelfliege sie im Inneren bereits durchfressen haben. Trüffelsucher müssen oft große Trüffelanbau - Gebiete oder Wälder abgehen um eine größere Menge von den Kostbarkeiten zu finden.

Da bietet der kommerzielle Trüffelanbau schon eine bequemere und sicherere Trüffelsuche. Fast alle der Speisetrüffelarten werden bereits seit über 40 Jahren erfolgreich mit Trüffelanbau kultiviert. Der Trüffelanbau ist inzwischen zu einer eigenständigen Produktionsbranche etabliert. Trüffelplantagen bieten den Vorteil auf relativ kleinem Raum viele Trüffel zu ernten. Die Trüffelbäumchen wie die Stieleiche oder die Fruchthasel werden in geordneten Bahnen auf Ebenen oder leichten Hanglagen beim Trüffelanbau angepflanzt. 

Seit 1991 wurden in Kroatien 13 verschiedene Speisetrüffelarten an über 200 Standorten gefunden. Man teilt die Trüffel grundsätzlich ein in Schwarz oder Weiß. Insgesamt sind etwa 300 Arten der Gattung Tuber bekannt, wobei etwa 15 Arten für den Menschen bekömmlich sind. Dies sind die sogenannten „echten Trüffel“, welche als edle gastronomische Produkte gehandelt werden, darunter fallen zum Beispiel folgende:

 

  • Albatrüffel - Truber magnaum pico ( nur von der Wildnis erhältlich - kein Trüffelanbau möglich )
  • Perigordtrüffel - Tuber melanosporum ( Trüffelanbau )
  • Burgundertrüffel - Tuber uncinatum ( Trüffelanbau )
  • Sommertrüffel - Tuber aestivum ( Trüffelanbau )
  • Bianchettitrüffel - Tuber borchii ( Trüffelanbau )
  • Wintertrüffel - Tuber brumale ( Trüffelanbau )

 

 

Trüffelernte bei erfolgreichen Trüffelanbau
Trüffelernte bei erfolgreichen Trüffelanbau

Trüffelgebiete in Kroatien - Trüffelanbau

 

1777 hat der Kaisergouverneur Österreich-Ungarns Otto Tauben in Slawonien einen echten Reichtum an Trüffeln gefunden. Dies ist der erste schriftliche Nachweis, dass dort in diesem Gebiet Trüffel wachsen. Auch in Moslavina und anderen Teilen Kroatiens verbergen sich Trüffelschätze. Möglicherweise mehr als in Istrien. Dies muss unbedingt noch näher erforscht werden! Das sagt die Pilzforscherin Matija Josipovic. Sie hat bereits sechs Pilzebücher verfasst arbeitet immer wieder an Projekten des Russula Mashroom Research Centers in Novska mit. Sie ist auch die Gründerin und Präsidentin des Zentrums für Pilzforschung. Das neueste Projekt befasst sich mit der Erforschung von ober- und unterirrdischen Pilzarten im Naturpark Lonjsko Polje. Auch im Landkreis Krapina-Zagorje fand sie zwei Trüffelarten. Das nächste Projekt wird sein, die Erforschung von unterirrdischen Pilzen im Gebiet Pozega-Slavonia um später einmal den Trüffelanbau zu probieren.

 

Der Trüffelhund Lagotto Romagnolo in Istrien

 

In Istrien hat die Forscherin sieben essbare Trüffelarten nachweisen können. Im Zuge des Festivals der Pilz und Heilkräuter, welches jährlich in Istrien stattfindet, wurd die Trüffelsuche mit einem Hund demonstriert. Der erfahrene Trüffelsucher und Hundtrainer Goran Nogic aus Petrinja führte zusammen mit seiner Tochter Nika vor, wie erfolgreich trainierte Trüffelsuchhunde sind. Jeder gefundene Trüffel wurde dem Publikum gespendet. Nogic fand die meisten Trüffel in Petrinja und Turopolje. Unter Eichen oder Hainbuchen seien in der Wildnis am häufigsten Trüffel zu finden auch beim Trüffelanbau. Dank seines fünfjährigen Hundes der Rasse Lagotto Romagnolo konnten neue Suchgebiete identifiziert werden. Die Zusammenfassung aller Untersuchungen von essbaren Trüffeln haben ergeben, dass in fast allen Teilen Kroatiens essbare Trüffel mit unterschiedlicher Qualtiät wachsen und somit auch der Trüffelanbau landesweit möglich ist. Leider fehlt in Kroatien der rechtliche Rahmen für den Trüffelanbau, daher kann ein Plantagenbesitzer keine oder nur schwer Förderungen der EU geltend machen.

 

Welche Trüffelarten werden nun in Kroatien angebaut? Trüffelanbau in Istrien

 

Grundsätzlich können alle essbaren Schwarzen Trüffelarten im Trüffelanbau kultivert werden, jedoch sind nur folgende Tuberarten von Plantagen erhältlich:

 

Perigordtrüffel (tuber melanosporum) Trüffelanbau

Die Perigordtrüffel gedeiht an sonnigen Standorten in Tiefen zwischen 5 bis 50 cm. Die Knollen reifen von etwa von November bis März. Sie bevorzugen lockere, stark kalkhaltige Böden mit hohem pH-Wert von über 8. Die Perigordtrüffel haben einen intensiven aromatischen Geschmack, der an Trockenfrüchte, Moos, Erdbeeren und einem Hauch von Kakao erinnert. Diese Trüffelart kann auch erhitzt werden ohne an Geschmack einzubüßen. Die tuber melanosporum wird im Trüffelanbau an den Küsten Kroatiens kultiviert.

 

Sommertrüffel (tuber aestivum) Trüffelanbau

Die tuber aestivum ist in ganz Europa weit verbreitet und robust. Sie wächst in Laubwäldern mit kalkhaltigen, wasserdurchlässigen Böden. Der pH-Wert des Bodens liegt meist zwischen 7 und 8. Die Sommertrüffel hat einen angenehm intensiven Geruch, welcher an Moos, geröstete Gerste und Waldpilzen erinnert. Trüffelplantagen, welche die tuber aestivum und die tuber uncinatum kultivieren gibt es an mehreren Standorten Kroatiens. Sie ist die häufigste Trüffelart des Trüffelanbau.

 

Wintertrüffel (tuber brumale) Trüffelanbau

Die tuber brumale wächst im Herbst und Winter bevorzugt in Laubwäldern, meist unter Eichen.

Das Aroma der Wintertrüffel ist ausgezeichnet angenehm mit etwas Bitter. Auch die Brumale wird an verschiedenen Orten Kroatiens durch Trüffelanbau geerntet.

 

Teer-/Bitumentrüffel (tuber mesentericum) Trüffelanbau

Die tuber mesentericum reift vom Sommer bis in den Herbst auch bevorzugt in Laubwäldern mit kalkreichen Böden. Diese Trüffelart hat einen charakterischen Geruch, welcher an Teer oder Jodtinktur erinnert. Am intensivsten ist dieses Aroma gleich nach dem Ausgraben. Nachdem man die Knolle etwas auslüften hat lassen, wird der Geruch angenehmer. Auch die mesentericum wird in mehreren Teilen Kroatiens durch Trüffelanbau gerntet.

 

Riesensporige Trüffel (tuber macrosporum) Trüffelanbau

 

Die Glatte schwarze Trüffel reift auch zwischen den Sommer- und Herbstmonaten, gerne auch in Laubwäldern mit kalkhaltigen Böden. Diese Trüffelart lässt mehrere Knollen an einem Fundort beim Trüffelanbau wachsen, als Besonderheit des macrosporum. Laubbäume wie zum Beispiel die Eichen, Linden, Pappeln, Weiden, und der Stauchhasel werden bevorzugt. Abgesehen von Europa kommt diese Trüffelart wild nur selten vor. Daher gibt es bislang den Trüffelanbau der Riesensporigen Trüffel nur in Italien und Kroatien. Das Aroma erinnert an Knoblauch mit geröstete Gerste.

Trüffelgeschenkset - Trüffelgeschenkbox - Trüffel kaufen

Trueffelhang.at   |  Familie Unger  |   Markt 25   |  A-4192 Schenkenfelden  |   E-Mail Kontakt


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.