· 

Trueffelforschung in Argentinien - Bodenuntersuchungen auf Trueffelplantagen

Argentinien- Forschungen zum Trüffelanbau auf argentinischen Trüffelplantagen.
Trüffelforschung in Argentinien

Argentinien- Forschungen zum Trüffelanbau auf argentinischen Trüffelplantagen.

In einer Provinz, die einerseits eine nahezu unübertroffene Diversifizierung der Produktionskapazitäten von Öl zu Aluminium durch Tourismus und Fischerei aufweist, gleichzeitig aber eine der am stärksten verschuldeten Provinzen des Landes mit einer Finanz- und Sozialkrise ist So unvergleichlich diese Produktionskapazität auch ist, die Regierung sucht weiterhin nach neuen Möglichkeiten zur Erzeugung von Ressourcen, wie dies bei Trüffeln der Fall ist, einem der begehrtesten und gefragtesten gastronomischen Produkte der Welt.


Auf diese Weise und seit Anfang letzten Jahres hat die Provinzregierung Ankündigungen über ihre mögliche Produktion generiert, obwohl noch keine konkreten Fakten vorliegen, die die Ergebnisse belegen.


In diesem Sinne fanden im September letzten Jahres in Esquel die ersten Patagonia-Trüffeltage statt, die vom damaligen Unterstaatssekretär für wissenschaftliche Artikulation von Chubut, dem heutigen Minister für Wissenschaft, Technologie, produktive Innovation und Kultur von Chubut, Mauro Carrasco, der zu dieser Zeit versicherte, dass diese Konferenzen "im Rahmen eines Programms regionaler Volkswirtschaften, das wir vom Sekretariat für Wissenschaft und Technologie mit Unterstützung des Bundesrates durchführen", durchgeführt wurden.


Tatsache, die fast mit der Bekanntgabe der Gewinner der sogenannten "Marie Sklodowska Curie RISE-Aktion" zusammenfiel, einer Organisation, die 15 argentinische Innovationsprojekte finanzieren würde, eines davon ein Projekt zur Verbesserung der Trüffelproduktion mit dem Zentrum für Forschung und Andine Patagonian Forest Extension (CIEFAP) und CONICET, insbesondere das von INTACT vorgestellte Projekt „Innovation in der Kultivierung, Erhaltung, Verarbeitung und Bewirtschaftung wilder Trüffelressourcen“ im Zusammenhang mit CONICET und CIEFAP.
Schließlich wurde im November die offizielle Ankündigung des mit dem Bundesinvestitionsrat (CFI) unterzeichneten Abkommens durchgeführt, durch das die Arbeiten zur Bestimmung von Gebieten mit Potenzial für die Trüffelproduktion im Landesgebiet finanziert würden. .

 

Was tun wir jetzt?

Mehr als ein Jahr später, vom Sekretariat für Wissenschaft, Technologie, produktive Innovation und Kultur von Chubut und in Verbindung mit dem oben genannten CIEFAP, dem Ministerium für Landwirtschaft, Viehzucht, Industrie und Handel der Provinz und durch die oben erwähnte Finanzierung des CFI, gab bekannt, dass sie das Projekt "Karte der potenziellen Zonen für den Anbau von Schwarzem Trüffel" in drei produktiven Becken der Provinz Chubut vorantreiben.


Ziel dieses Projekts wäre es, das Wissen über die Gebiete mit Potenzial für die Entwicklung des Anbaus von schwarzen Trüffeln zu erweitern, da der Trüffelanbau, wie im September 2019 in Esquel angedeutet, als alternative und ergänzende Ernte zur derzeitigen Produktion in erscheint die Täler von Chubut, die für diese Arbeit geeignete klimatische Eigenschaften aufweisen.


In diesem Sinne erinnerten sie daran, dass „die Ziele, die erreicht werden sollen, auf der Durchführung einer Bodenuntersuchung in den drei Tälern beruhen, die zuvor als geeignet für den Trüffelanbau in Chubut identifiziert wurden, um die verfügbaren Informationen durch Arbeiten in einem detaillierteren Maßstab zu verbessern. Bereiten Sie eine Charakterisierung des Klimas des untersuchten Gebiets mit den relevanten Variablen für den Anbau von schwarzen Trüffeln vor und zonieren Sie schließlich das gesamte Gebiet nach Trüffelfähigkeit. Entwickeln Sie ein geografisches Informationssystem (GIS), in dem sie sich treffen, verwalten und analysieren die Daten".


Sicherstellen, dass das Projekt Produzenten, Technikern, Studenten und Institutionen, die in der Land- und Forstwirtschaft in der Region tätig sind, nützliche Informationen liefert und der Provinz Informationen zur Planung und Förderung der Trüffelzucht zur Verfügung stellt. Obwohl das Untersuchungsgebiet drei Täler in der Provinz Chubut umfasst, dienen die erzielten Ergebnisse dazu, Produzenten aus anderen Gebieten der Provinz anzuleiten, und die Methodik wird als Grundlage für die Wiederholung in anderen Gebieten oder Regionen dienen.

Untersuchungsgebiete 

Die Untersuchungsgebiete sind drei und umfassen das untere Tal des Chubut-Flusses (VIRCh), die Täler der Flüsse Mayo und Senguer und die Umgebung der Bäche Sarmiento, die Täler der Bäche Gualjaina und Tecka sowie die Umgebung der Städte Esquel und Trevelin und Corcovado.

 


Bei der Bestimmung der Eignung der Standorte für den Anbau von Schwarzem Trüffel werden alle an jedem Probeentnahmepunkt erhaltenen Informationen berücksichtigt, d.h. die vor Ort durchgeführten Messungen und Schätzungen sowie die Ergebnisse der Labor- und Klimaanalysen. Der Fläche. Basierend auf dieser Bewertung wird jeder Punkt als ungeeignet und für den Anbau von schwarzen Trüffeln geeignet eingestuft, wobei gegebenenfalls das erforderliche Management in jeder Situation angegeben wird.

RSS Feed - Trüffel Blog abonnieren
..RSS..

Trüffelgeschenkset - Trüffelgeschenkbox - Trüffel kaufen

Trueffelhang.at   |  Familie Unger  |   Markt 25   |  A-4192 Schenkenfelden  |   E-Mail Kontakt


Truffelhang,at auf Trustpilot bewerten
Trüffelhang auf Proven Expert bewerten
Zahlungsarten  Online  Shop - Trüffel  kaufen , Trüffelprodukte und Trüffel Geschenksets kaufen
Trueffelhangbewertung von Webwiki
Trueffelhang.at auf Google bewerten
Trueffel kaufen Zigante Tartufi