· 

Spanien ist der weltweit größte Trüffelproduzent

Spanien ist der weltweit größte Trüffelproduzent„Trüffel werden derzeit auf verschiedenen Märkten und Herstellern angebaut und gekauft, um alle Kunden zu beliefern.
Spanien größter Trüffelproduzent

Spanien ist der weltweit größte Trüffelproduzent„Trüffel werden derzeit auf verschiedenen Märkten und Herstellern angebaut und gekauft, um alle Kunden zu beliefern. Die Edelknolle, die Trüffel wird in den USA, Japan, den Vereinigten Arabischen Emiraten usw. kultiviert und konsumiert. Es gibt sogar Trüffelplantagen in Australien und Argentinien, die positive Ergebnisse liefern, insbesondere in den ersteren. Dies trägt zur Verlängerung der Kampagne bei, was nicht immer positiv ist, da es sich um ein saisonales Produkt handelt, das nicht das ganze Jahr über gefragt ist “, sagt Daniel Puig Roca, Manager von Trufas del Maestrazgo.

Spanien ist laut Daniel der weltweit größte Produzent. „Selbst Länder mit einer Tradition des Trüffelanbaus wie Frankreich sind überrascht über das Volumen spanischer Regionen wie Maestrazgo und Sureste (Soria, Castellón, Guadalajara, Teruel, Cuenca), die den idealen Boden und das ideale Wetter haben. Der Hauptimporteur spanischer Trüffel ist nach wie vor Frankreich, das es wiederum an verschiedene Ziele exportiert, manchmal als den bekannten Périgord-Trüffel den man als französischen Trüffel einordnet. Der Périgordtrüffel wird mittlerweile schon in den deutschsprachigen Regionen erfolgreich angebaut. Italien importiert auch spanische Trüffel sowohl für den nationalen Verbrauch als auch für den Export “, sagt er.

 

Derzeit gibt es in Europa einen Trüffelboom. Es wurden viele Trüffelbäume gepflanzt und der Trüffelanbau nimmt weiter zu. Wenn jedoch kein gutes Feld verfügbar ist oder keine angemessene Arbeit geleistet wird, wird die Produktion beeinträchtigt. Andere Pilze vermehren sich und bilden eine Konkurenzvegetation und verdrängen die Trüffel vom Wirtsbaum. Es handelt sich um eine Kultur, die sehr gut gepflegt werden muss ", sagt Daniel Puig. "Bei den Wilden Trüffel sind schmutzige und verlassene Berge nicht für ihr Wachstum geeignet. Mit dem Vorbeigehen von Herden wurde der Wald gereinigt und gedüngt, und Unkraut und Gras wurden unter Kontrolle gehalten", sagt er. "Früher wurden Kohle und Brennholz als Brennstoff gesammelt und somit der Berg wo die Wildtrüffel wachsen gesäubert. Wenn dies nicht geschieht, entwickelt sich kein Trüffel. "Das Ergebnis ist, dass heutzutage nur 1% der Trüffel wild sind. Im Gegensatz dazu haben die Trüffelbaumschulen, die mykorrhierte Bäume anbieten Wartelisten von bis zu zwei Jahren. Um Trüffel zu züchten, wird ein Baum (Steineiche, Kermes-Eiche, Eiche ...) genommen und der Pilz mit den Wurzeln geimpft, mykorrhiert. Nach 6-7 Jahren beginnen Trüffel zu wachsen. Der Ertragsspitzenwert wird nach 12 bis 20 Jahren erreicht. Ohne ausreichend guten Boden  (ph-Wert und Nährstoffe) ist es unmöglich Trüffel anzubauen. Ein weiterer Faktor ist der Klimawandel, der zu mangelnder Bewässerung führen kann. Sie brauchen auch Torf, um eine gute Entwicklung und ein gutes Substrat als Dünger um das Fruchten und Wachstum zu ermöglichen ", sagt Daniel.

 

Die vier Voraussetzungen, um hochwertige Trüffel zu erhalten sind laut Daniel: Angemessener Boden, Pflege der Trüffelplantage, ausreichend Bewässerung (Brunnen), Verwendung von Substrat. Wenn diese Anforderungen nicht erfüllt werden, ist die Trüffel von schlechter Qualität und die Produktion sinkt.

 

Die verschiedenen Klassen sind:

Erstklassig: Extra, kugelförmig und mit einem großartigen Aroma

Zweite Klasse: mit Aroma, aber nicht ganz rund, mit Aroma, aber mit Winkeln und Unvollkommenheiten

Dritte Klasse: die Löcher haben kann, ist weich und verrottet.

 

Der Trüffelboom ist nicht nur auf die Preise zurückzuführen. „Trüffel sind eigentlich kein teures Produkt, da sie nur in geringen Mengen konsumiert werden. Die Edelknolle ist ein Gewürz und keine Zutat. Wenn es unter 250 € / kg fällt, werden die Produktionskosten einer Trüffelplantage nicht übernommen. Es ist die Trüffelernte die anspruchsvolle Pflege erfordert “, sagt Daniel." Die Nachernte ist schwierig. Die Kühlkette kann nicht unterbrochen werden und das Produkt hat eine Haltbarkeit von etwa 15 Tagen hat.  Dies wird aufgrund von Preisspekulationen tatsächlich verkürzt. Einige Vermarkter lagern es eine Woche lang und hoffen, dass die Preise steigen. " er sagt. Chinesischer Trüffel hat kein Aroma. Das Problem mit der Konkurrenz durch chinesische Trüffel (die Sorte Tuber indicum) ist, dass sie optisch mit der europäischen identisch ist. Wenn es um Geschmack und Aroma geht, erfüllt diese Trüffelart jedoch nicht die gleichen Grundstandards wie der Tuber melanosporum, auch der spanische schwarze Trüffel oder der Périgordtrüffel genannt. Da der Markt vom Aussehen beeinflusst wird, konsumiert der Kunde einen faden und geruchlosen Trüffel.

RSS Feed - Trüffel Blog abonnieren
..RSS..
Hier gehts zum Trüffelshop, wo es frische Trüffel, Trüffelprodukte und Trüffelgeschenartikel gibt
Zum Trüffel Shop - Frische Trüffel kaufen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Trueffelhang Instagram - Folge Trüueffelhang.at auf Instagram
Instagram

Frische Trüffel kaufen 

 

Frische Trüffel und Trüffelprodukte kaufen vom ausgewählten Partner bis zur ersten eigenen Ernte auf unserem  Trueffelhang.


Trueffelhang.at     Familie Unger     Markt 25     A-4192 Schenkenfelden     E-Mail Kontakt

Frische Trüffel kaufen im Trüffelshop. Trüffelöl, Trüffelprodukte und Trüffelgeschenksets kaufen. Von Trüffelanbau über Trüffelarten zum Trüffelhund. Trüffelrezepte für die Trüffelküche und Trüffelbäume für die Trüffelplantage. Die verschiedenen Trüffelarten und die Trüffelsaison.