· 

Teil 1 - Die Trüffelhundeausbildung - Wie wird mein Hund ein Trüffelhund und zum Trüffelsuchen ausgebildet

Teil 1 - Die Trüffelhundeausbildung - Wie wird mein Hund ein Trüffelhund und zum Trüffelsuchen ausgebildet
Trüffelhundeausbildung - Trüffelhund Teil 1

Einführung Trüffelhundeausbildung - Mein Trüffelhund

 

Ein italienischer Trüffelhundetrainer erklärt uns, wie er spielerisch aus einem Welpen einen Trüffelhund und Freund macht

 

Um einen Welpen für die Suche nach Trüffeln auszubilden, muss der Hund mit der Forschungsaktivität in Form eines Spiels in Verbindung gebracht werden und das langsam mit Geduld und ohne Überforderungen. Diese Übung sollte in kleinen Schritten durchgeführt werden, wobei geduldig versucht wird, die verschiedenen Schritte zu wiederholen, bis der Hund jede einzelne Übung gelernt hat. Ausgehend von der Annahme, dass der Hund die Arbeit, die wir tun, als spielerische Aktivität betrachten muss, muss eine Übung nicht nur so konzentriert wie möglich ausgeführt werden, sondern auch ständig befolgt werden. Übungen müssen eine kurze Dauer haben, was bedeutet, dass jede Übung auch mehrmals am Tag wiederholt werden kann, jedoch nur für eine kurze Zeit (ungefähr 5 bis 15 Minuten), da die Aufmerksamkeit / Konzentrationsfähigkeit bei Welpen recht begrenzt ist, da sie sehr jung sind. Wir müssen nicht darauf bestehen, diese Zeiten zu verlängern, denn wenn wir es als Spiel betrachten und der Hund müde wird, würden wir das Risiko eingehen, den gegenteiligen Effekt zu erzielen. Der Kleine wird nicht länger das Vergnügen haben, die Übung zu wiederholen. Aber ohne Zwang wird Sie sehen, dass der Hund Tag für Tag besser und besser auf die Befehle und die Ausführung der verschiedenen Übungen reagiert und die Zeit für die Übung von selbst schrittweise verlängert. Die Zeit für eine Übung kann nicht exakt angegeben werden, denn die Konzentration eines Welpens hängt von seinem Charakter ab und auch davon, wie gut der Hundetrainer seinen Hund in die verschiedenen Übungen einbeziehen kann.

 

Trüffelhundeausbildung Phase 1

 

Beginn der Trüffelhundeausbildung: Das Spiel mit dem Geschirrtuch: Man nehme einen Trüffel und wickle ihn in ein Geschirrtuch, schließen (mit einer Kappe) alles in ein Glas und stellen es für ein paar Tage in den Kühlschrank. Nach 2-3 Tagen nimmt man das Geschirrtuch, welches das Aroma der Trüffel aufgenommen hat, aus dem Glas. Das erste Spiel (Ziehen & Loslassen) kann beginnen. Man zeigt dem Hund zuerst den Lappen, um sein Interesse zu wecken, dann beginnt man mit dem Hund zu spielen. Lassen Sie Ihren angehenden Trüffelhund öfter gewinnen, indem Sie ihm das Tuch von ihren Händen wegnehmen lassen; Jedes Mal, wenn er "gewinnt", belohnt man ihn mit einem "Bravo" und geben ihm vielleicht einen kleines Leckerli. In dieser Phase ist es meiner Meinung nach nicht unbedingt erforderlich, der Aktivität "verschiedene Verweise" hinzuzufügen, um "zu suchen und zu übertragen", da ich die Herangehensweise an den Geruch von Trüffeln als primär betrachte. Ihr Hund, mit oder ohne Trüffelgeruch, wird es versuchen, das Geschirrtuch gleichermaßen zu greifen, und aus diesem Grund würde ich keine anderen Befehle zuordnen, sondern ihn nur spielerisch mit dem Aroma der Trüffel vertraut machen. Viele Trüffeljäger machen diese Übung nicht, sondern fahren sofort mit den folgenden Übungen fort, z. B. Trüffelhäute in Gefäßen zu verstecken oder sie unmittelbar nach dem Absetzen direkt in das Hundefutter legen, das zu den Mahlzeiten verabreicht werden. Achtung: Die Haut der Trüffel (Gleba) ist für einen Welpen schwer verdaulich!

 

Trüffelhundeausbildung Phase 2

 

Das Spiel mit dem Schläger und dem Ball. Bringen Sie einen Stock mit, der einer Angelrute ähnelt, binden Sie am Ende einen Faden an und befestigen Sie einen Ball an der Schnur. Man legt den Ball auf den Boden, wenn sich der Hund nähert, bewegt man ihn ein wenig, indem man seine Aufmerksamkeit auf sich zieht, bis der Hund dem Ball zu folgen beginnt. Nehmen Sie das Spielwerkzeug wieder zu sich nach ein paar Spielzügen und belohnen Sie diese Übung mit einem kleinen Leckerli und lobende Worte. Da der Hund im Spiel immer mehr auf den Geschmack kommt, sollten Sie längere Spielzüge ausführen und den Ball anheben/fliegen lassen, um den Welpen zu veranlassen, den Ball im Flug zu fangen, um seine Sicherheit und sein Vertrauen in die Teilnahme am Spiel zu stärken. Anschließend ersetzt man den Ball durch einen Trüffel. Damit assoziiert der Hund diese Übung mit einer ergatterten "Beute".

 

Trüffelhundeausbildung Phase 3

 

Erste Spiele mit dem Trüffel. Nun beginnt das eigentliche Training mit dem Trüffel. Ich empfehle die Trüffel mit Latexhandschuhen anzufassen, um sie nicht mit dem Menschengeruch zu "verunreinigen". Man sollte den Hund nicht mit unserem Geruch und dem des Trüffels in Verbindung bringen. Zunächst zieht man den Trüffelball mehrmals zu den Füßen des Welpen und geben ihm einem Befehl  wie zum Beispiel "nimm". Sobald der Hund "die Beute" ergreift, loben und belohnen Sie ihn. Zunächst den Trüffel aus dem Mund nehmen und dem Welpen die übliche Belohnung geben. Diese Übung ist nötig, damit der angehende Trüffelhund den Befehl erlernt, den wir später bei der Trüffelsuche verwenden werden. Viele Menschen wird diese Übung nutzlos erscheinen, aber für den Hund bedeutet dieses kleine Spiel folgends: "Für jeden Trüffel, den ich in meinen Mund nehme, bekomme ich ein Leckerli." Außerdem wird die Beziehung, die der Welpe zum Trüffel hat, gestärkt. Jeder Trüffel wird zu etwas Gutem mit. Mit Freude lernt ein Gehirn besser als mit Angst oder Wut. Es wird passieren, dass der Welpe den Trüffel anknabbert und versucht ihn zu essen. Es ist normal, bitte nicht schimpfen. Diese Übung soll den Welpen nur dazu bringen, den Trüffel in den Mund zu nehmen und ihn nicht daran zu hindern, ihn zu essen. Wenn Sie den Hund schimpfen, laufen Sie Gefahr, ihn nicht nur unsicher zu machen, sondern ihn auch für eine "Bestrafung" zu erschrecken, ohne das er den Grund versteht. Dieses Spiel scheint trivial zu sein, aber nach ein paar Mal, wenn ein Welpe anfängt, den Trüffel zu essen, reicht ein Wort wie "nein" oder "stop" sehr ruhig zu sagen. Der Welpe wird die nächsten Male die Edelknolle nicht mehr anknabbern.

 

Trüffelhundeausbildung Phase 4

 

Das Tee-Ei. Man kann anschließend das Spiel erweitern, indem man den Trüffel in ein perforiertes "Tee-Ei" (Behälter) zu legen. So wie die Metallbehälter, die für die Aufgüsse oder dem Tee verwendet werden. Legen Sie das Trüffelei in die Nähe des Hudnes und lassen Sie ihn daran riechen. Sagen Sie dann den Befehl "nimm". Der Hund sollte dann zum Ei hingehen und es in den Mund nehmen. Da der Behälter aus Metall ist, neigt ein Hund nicht dazu es anknabbern zu wollen. Genau in diesem Stadium bringt man dem Hund den Befehl "aus" bei. Wir geben unsere Hand in den Mund des Hundes und sagen den Befehl "aus". Anfänglich wird er sein Spielzeug nur ungern hergeben, das ist normal, er wird das Wort zunächst nicht verstehen, daher werden Sie das Ei aus seinem Mund entfernen. Diese Übung so oft wiederholen bis der Welpe verstanden hat, dass er bei dem Wort "aus" das Ei auslassen sollte. Nach einer gewissen Zeit kann der Hund den neuen Befehl zuzuordnen und das Ei loslassen um es in unsere Hände fallen zu lassen. Bei Erfolg auf keinen Fall die Belohnung und das Loben vergessen!

 

>>> Weiter zu: Teil 2 - Die Trüffelhundeausbildung - Wie wird mein Hund ein Trüffelhund und zum Trüffelsuchen ausgebildet >>>

 

 

Hier gehts zum Trüffelshop, wo es frische Trüffel, Trüffelprodukte und Trüffelgeschenartikel gibt
Zum Trüffel Shop - Frische Trüffel kaufen
RSS Feed - Trüffel Blog abonnieren
..RSS..

Trüffelgeschenkset - Trüffelgeschenkbox - Trüffel kaufen

Trueffelhang.at   |  Familie Unger  |   Markt 25   |  A-4192 Schenkenfelden  |   E-Mail Kontakt


Truffelhang,at auf Trustpilot bewerten
Trüffelhang auf Proven Expert bewerten
Zahlungsarten  Online  Shop - Trüffel  kaufen , Trüffelprodukte und Trüffel Geschenksets kaufen
Trueffelhangbewertung von Webwiki
Trueffelhang.at auf Google bewerten
Trueffel kaufen Zigante Tartufi